Über 100 Sportler bei der Kyu-Prüfung

Kyu-PrüfungDie Aufregung für viele Judoka, vor allem jene, die zum ersten Mal zur Prüfung antraten war groß. Alle Sportler waren bestens vorbereitet und so bestanden alle ihre Gürtelprüfung. In Krems sowie in den Außenstellen in Hadersdorf am Kamp und in Kirchberg am Wagram wurden insgesamt 104 Prüfungen absolviert - vom 11. Kyu mit einer Sonne bis zum 1. Kyu (braun). Für 62 Kinder war es die erste Prüfung. Sie traten zur Prüfung zum 11. Kyu mit einer Sonne (13 Kinder) und zum 10 Kyu - weiß/gelb (49 Kinder) an. Zwei Judoka haben auch die Prüfung zum Braun-Gurt bravourös abgelegt und somit den höchsten Schülergrad geschafft. Für sie steht nun der Weg frei zur Vorbereitung auf den 1. Dan. Wir gratulieren allen Judoka zur erfolgreich abgelegten Prüfung und wünschen weiterhin viel Freude am Judosport.

--> Prüfung vom 24.02.2022

--> Prüfung vom 25.02.2022

--> Prüfung vom 01./02.03./10.03.2022

Erfolg nach langer Corona-bedingter Turnier-Pause

Guštanj Open 2022Beim Guštanj Open 2022 am 20. Februar in Ravne na Koroškem (Slowenien) waren unter den 237 Judoka aus fünf Nationen auch Sportler des Judozentrum Krems am Start. Nach der langen Wettkampfpause diente dieses Turnier für die Altersklassen U12 und U14 vor allem auch als Standortbestimmung. Alle Sportler zeigten sehr gute Leistungen - Zakhar Tikhonov erkämpfte in seiner Gewichtsklasse Gold und Filip Wiesner rundete den Erfolg mit der Bronzemedaille ab.

--> Fotos vom Turnier

U 21 Nationalteamtraining in der Südstadt

Traininglager in der SüdstadtVom 15. bis 17. Februar fand im BSFZ Südstadt ein Trainingslager des Nationalteams statt. Vom Judozentrum Krems war Laura Summer eingeladen. Unter den Augen von Nationaltrainer Béla Riesz, Felipe Kitadai, Hitoshi Kubo und Bernhard Weißsteiner konnte Laura die Trainingseinheiten zur Vorbereitung auf die bevorstehenden Europacups und internationalen Wettkämpfe nutzen.

--> Foto vom Trainingslager

Sieg beim Europacup in Lignano

Europacup in LignanoBeim ersten Europacup 2022 in Lignano am 13. Februar sicherte sich Franziska Schlögl nach starken Kämpfen in der Klasse bis 63 kg souverän den ersten Platz und somit ihren ersten Europacup-Erfolg. Die intensive Vorbereitung und die Trainingslager mit den Nationaltrainern zeigen Erfolg. Zwei Ippon-Siege in den Vorrunden gegen eine Italienerin und eine Slovakin sowie ein harter Semifinal-Kampf gegen eine Niederländerin über sechseinhalb Minuten wurden mit zwei siegreichen Wertungen innerhalb 45 Sekunden im Finale und somit Ippon gegen eine Niederländerin gekrönt. Für das Judozentrum Krems war auch Leonie Kittel in Lignano in der Klasse bis 70 kg am Start. Leonie sammelte wertvolle Wettkampferfahrung. Für sie war es die erste Europacup-Teilnahme. Bereits in der ersten Runde hatte sie die spätere Siegerin aus Italien und in der Hoffnungsrunde die schlussendlich drittplatzierte Niederländerin als Gegnerin.

--> Fotos vom Turnier

Österreichs U16-Kader trainiert in St. Johann

U16-Trainingslager in St. JohannGemeinsam mit den Nationaltrainern Martin Grafl und Kubo Hitoshi trainiert trainiert Österreichs U16-Kader unter strengen Covid-Auflagen am 28. und 29. Jänner in St. Johann im Pongau. Vom Judo-Leistungszentrum Krems waren die beiden Kremser Leon Kaufmann, eingeladen vom ÖJV und Semyon Tikhonov sowie zwei Sportlerinnen von Judo ATV Wieselburg dabei und nutzten die Trainingseinheiten zur Vorbereitung auf die kommende Wettkampfsaison.

--> Fotos vom Trainingslager

Training mit Filipe Kitadai

Trainingslager in St. Johann im PongauUnter strengen Covid-Auflagen waren die Kremser Judoka Leonie Kittel, Franziska Schlögl und Laura Summer von 15. bis 18. Jänner vom ÖVJ zum Trainingslager nach St. Johann im Pongau geladen. Als Trainer dabei war auch Felipe Kitadai. Der Brasilianer Felipe, Olympia- und WM-Bronze-Medailliengewinner, ist seit Anfang 2022 der neue Nationaltrainer der U21 und U23. Die Judoka hatten bei den Trainingskämpfen die Möglichkeit, ihre Techniken vom neuen Nationaltrainer begutachten bzw. korrigieren zu lassen.

--> Foto vom Trainingslager