Zwei Europacup-Starts im Juli

Europacup in PragDank der ausgezeichneten Leistungen bei den Österreichischen Meisterschaften im Juni qualifizierte sich Laura Summer für die Teilnahme an den beiden Europacups in Portugal und Tschechien. Von 1. bis 5. Juli ging es zum U21 Europacup nach Coimbra (Portugal). Schon bald folgte vom 15. bis 21. Juli der U21 Europacup in Prag (Tschechien) mit anschließendem Trainingslager. Beide Wettkämpfe waren für Laura eine lehrreiche und tolle Erfahrung. Beim Trainingslager nutzte sie die Chance mit den besten ihrer Altersklasse zu trainieren.

--> Foto vom Trainingslager

Erster Europacup für Fanny Schlögl

Europacup in TepliceAufgrund ihrer guten Leistungen beim Turnier in Ungarn und bei der Österreichischen Meisterschaft qualifizierte sich Franziska Schlögl für ihren ersten Europacup-Start am 3. und 4. Juli in Teplice (Tschechien). Den Auftaktkampf gegen ihre deutsche Kontrahentin gewann sie mit Bravour. In der zweiten Begegnung, gegen die schlussendlich fünftplatzierte Ungarin verlor sie im Golden Score leider mit Shido. Abgerundet wird das Turnierwochenende in Tschechien mit einem zweitägigen Trainingslager mit dem Fokus auf die nächste, hoffentlich Covid-freie Saison.

--> Fotos vom Turnier

Intensive Prüfungswoche

Kyu-PrüfungIn der letzten Woche vor den Sommerferien traten 54 Judoka zu den Prüfungen für die Graduierungen vom 11. Kyu mit Sonne bis zum 1. Kyu an. Die Spannung und Aufregung groß, aber alle Sportler waren bestens vorbereitet und konzentriert und meisterten bravourös ihre Prüfungen.

--> Fotos von den Prüfungen

Kremser Girlpower bei den Österreichischen Meisterschaften

Österreichische Meisterschaften U18 und U21Bei den Österreichischen Meisterschaften U18 und 21 in Oberwart am 26. und 27. Juni legte die Kremser „Girlpower“ einen Sensationellen Auftritt hin. Bei der U18 holten sich Leonie Kittel und Franziska Schlögl jeweils den Silber Platz. Franziska sicherte sich mit ihren starken Kämpfen die Starterlaubnis für ihren ersten Europacup. Bei der U21 setzten die Mädchen noch einen drauf, Laura Summer erkämpfte sich den dritten Platz, Franziska Schlögl den starken fünften Platz und Leonie Kittel toppte ihr Ergebnis vom Vortag mit Gold und somit dem Titelgewinn in der U21. Im Medaillen Ranking schafften es die drei Mädels, das Judozentrum Krems weit nach vorne zu katapultieren.

--> Fotos von den Österreichischen Meisterschaften

Judo in Krems ist auf Top Niveau in Österreich!

Sanierung dojoNun ist es so weit! Neben den LeistungssportlerInnen trainieren nun auch die Kinder des Judozentrum Krems wieder!
Die Zeit während des Lockdowns wurde unter anderem genutzt um das Dojo in der Sporthalle auf neuesten Stand zu bringen. Davon überzeugte sich nun auch Sportstadtrat Albert Kisling persönlich bei einem Besuch im Dojo. In Kooperation mit der Stadtgemeinde Krems konnte das Judozentrum den Bau eines langersehnten neuen Judoschwingbodens im Dojo durchführen. Wir gehören somit neben der Gugl Linz und der Südstadt zu den 3 österreichischen Top-Judostandorten, die einen qualitativ hochwertigen, speziell für Judo ausgelegten Schwingboden im Dojo zur Verfügung haben! Im Zuge der Sanierungsarbeiten wurden auch die Beheizung und Belüftung überarbeitet und das Dojo frisch ausgemalt. Von diesen Verbesserungen im Trainingsumfeld profitieren alle Judoka – Leistungssportler, Anfänger aber auch alle Breitensportler.
Großer Dank geht dabei an die Stadtgemeinde Krems und die Kooperation mit Sportstadtrat Albert Kisling MAS MSc.

--> Fotos von der Sanierung

Erstes Turnier nach eineinhalb Jahren Covid

Budapest CupBeim stark besetzten Budapest Cup gingen unter Einhaltung strenger Sicherheitsauflagen 15 Nationen an den Start. Für das Judozentrum Krems starteten in der Altersklasse U18 Franziska Schlögl und Leonie Kittel. Fanny Schlögl erkämpfte den dritten Platz und sicherte damit den einzigen Podestplatz für die österreichischen U18-Judoka. Leonie Kittel kämpfte sich bis zum 7. Platz nach vorne.

--> Fotos vom Turnier